Seleziona una lingua:
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Français
  • Español
  • Русский
[*] default_caption_text
[*] default_caption_text
[*] default_caption_text
[*] default_caption_text
[*] default_caption_text
[*] default_caption_text

Sestieri (dt. Stadtviertel)

Giudecca
Giudecca
Die Insel Giudecca wird mit Venedig nur einmal im Jahr vereint. Zu diesem Anlass wird eine Brücke aus Booten gebaut, die die beiden Ufer miteinander verbindet. Entdecken Sie bei einem Spaziergang eine ganz besondere Welt mit Kirchen und Zeugen ihrer industriellen Vergangenheit.
Cannaregio
Cannaregio
Ein besonderes Stadtviertel, das sein typisches venezianisches Flair trotz aller im 19. Jahrhundert erfolgter Veränderungen beibehielt. Dort entstand das erste Ghetto der Geschichte, bewohnt war dieses Sestiere aber auch von Händlern aus unterschiedlichen Ländern: dem Orient, Spanien, Frankreich und Deutschland – ein richtiges Babel aus Sprachen und Völkern.
San Polo
San Polo
Rialto war stets das Geschäftszentrum Venedigs. Rundherum entstanden Stadtteile, die einst auch von den berühmten venezianischen Kurtisanen frequentiert wurden. Die Rialto-Brücke, die die Stadtviertel San Marco und San Polo voneinander trennt, bietet einen herrlichen Blick auf den Canal Grande.
Santa Croce
Santa Croce
Eingangstor für die Anreise auf dem Landweg; früher befanden sich dort Wollmanufakturen, jedoch auch außerordentlich wertvolle Gebäude. Lassen Sie die stark belebten Gassen hinter sich, um zauberhafte Orte wie Campo San Boldo oder Campo San Giacomo dell’Orio zu entdecken.
Dorsoduro
Dorsoduro
Im Sestiere Dorsoduro konzentriert sich eine Reihe von Museen, von der Galleria dell’Accademia zu den Guggenheim- und Francois-Pinault-Stiftungen. Die Zattere (Uferstraßen) sind bei den Venezianern beliebt für Spaziergänge. Dorsoduro stellt das Bindeglied zwischen dem einstigen und dem heutigen Venedig dar.
San Marco
San Marco
San Marco ist das pulsierende Herzstück der Stadt. Bei einem Spaziergang über den Markusplatz sowie die kleineren Plätze des Viertels lernen Sie die Pracht der Republik Venedig kennen: den Dogenpalast, den Markusdom, aber auch kleine Gassen, die hier „calli“ genannt werden, und sotoporteghi (schmale Fußwege unter Gebäuden hindurch), die bis nach Rialto führen, dem wirtschaftlichen Zentrum Venedigs.
Castello
Castello
Das östlichste Viertel der Stadt mit eindrucksvollen Gebäuden und architektonischen Highlights, vom Arsenal bis zu den großartigen Kirchen San Giovanni e Paolo und San Zaccaria. Castello ist noch heute ein Sestiere, das sich den Zauber der Vergangenheit bewahren konnte.